Smart Vagabond
Hotel finden

Die optimale Unterkunft finden

Wenn du unterwegs bist, stehen dir die unterschiedlichsten Möglichkeiten offen, zu Übernachten: Sterne-, Standard- und Budget-Hotels, Bed and Breakfast oder Zimmer bei Privatpersonen, um nur einige zu nennen. Hier erfährst du, was du jeweils beachten solltest.

Hotels über Buchungsportale finden

Wer ein Hotel sucht, kann aus einer Unmenge an Buchungsportalen wählen. In diesen sind zahlreiche Hotels gelistet, die du etwa nach Preis, Komfort oder Lage filtern kannst. Die Portale sind meist in ihren Funktionen ähnlich, doch lohnt sich ein Blick bei verschiedenen Anbietern. Zum einen sind manche Hotels nicht bei allen Anbietern gelistet. Zum anderen kann es sein, dass ein Hotel für das gleiche Zimmer je nach Portal einen anderen Preis verlangt. Eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien hebt diesen Umstand in einem Test hervor. Sie hat darüber hinaus verschiedene Portale in Hinblick auf Preis, Service, Kundendienst, Buchungskomfort und Transparenz bewertet. Die nachfolgenden drei Portale haben dabei am besten abgeschnitten und sind für die Hotelsuche empfehlenswert.

Ehotel

Ehotel wirkt durch seine altbackene Webseite auf den ersten Blick etwas altmodisch. Die Seite ist technisch leider auch nicht ganz ausgereift, beispielsweise bleibt sie bei der Aktualisierung der Suchergebnisse manchmal stecken. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Seite aufgrund der guten Angebote. Eine Suche nach Hotels in bestimmten Stadtteilen ist möglich, auch wenn die Suchvervollständigung nicht immer ein Ergebnis anzeigt. Insgesamt gibt es viele Filter, die von der üblichen Auswahl der Kategorien nach Sternen bis hin zur genauen Definition des Frühstücks (zum Beispiel Englisches Frühstück) reichen.

Die Suchergebnisse sind übersichtlich angeordnet, auch wenn als erstes attraktive Angebote angezeigt werden – und nicht klar wird, wodurch die Attraktivität begründet ist. Daher solltest du dir die Suchergebnisse nach deinen eigenen Kriterien neu sortieren – etwa den Preis oder die Entfernung zu einem Stadtteil. Eine iOS-App bringt die Hotelsuche auf das iPhone oder iPad, eine Android-App gibt es nicht.

Hotels.com

Hotels.com gehört zum großen Reiseanbieter Expedia. Die Suche ist umfangreich: neben Stadtteilen können Sie Sehenswürdigkeiten, Flughäfen oder Bahnhöfe angeben und sich die Hotels in der Nähe anzeigen lassen. Als besonderes Gimmick bietet der Service bei einer längeren Buchung ab zehn Übernachtungen die elfte Übernachtung fast kostenlos an: es fallen dabei nur Gebühren und Steuern an.

Bei den Suchergebnissen musst du wie bei den anderen Anbietern als erstes neu sortieren: Zunächst werden Bestseller angeboten und es ist nicht ersichtlich, ob diese auch unbedingt den eigenen Vorlieben entsprechen (etwa Preis oder Entfernung). Viele Filter erleichtern das Eingrenzen der Suchergebnisse, Fotos geben einen visuellen Eindruck Reviews aus Tripadvisor helfen bei der Auswahl des Hotels. Der Service bietet Apps für Android und iOS an.

Booking.com

Booking.com überzeugt mit einer großen Masse an Reisezielen und gelisteten Unterkünften. Damit du die richtige Unterkunft findest, stehen viele Filterfunktionen zur Auswahl: Neben Preis, Bewertung und Entfernung zum Standort kannst du auch nach der Ausstattung, wie zum Beispiel WLAN-Verfügbarkeit, filtern. Der Service lässt zudem die Suche nach Hotels in bestimmten Stadtvierteln zu.

Bei der Ergebnisliste nach der ersten Suche ist wie bei Ehotel nicht klar, nach welchen Kriterien sortiert wird. Dass die zunächst angezeigten Hotels die beste Wahl sind, ist nicht unbedingt gegeben: wie in der Südwest Presse berichtet, werden in der Liste werden Hotels besser gerankt, die bereit sind, eine höhere Provision an Booking.com zu bezahlen. Alle gefundenen Hotels kannst du dir auf einer Übersichtskarte anzeigen lassen. Für die Buchung stehen Apps für Android und iOS zur Verfügung.

Der Weg zum besten Preis

Wenn du ein Buchungsportal zur Preisrecherche genutzt hast, lohnt es sich, den Preis auf der Webseite des Hotels gegenzuchecken. Manche Hotels bieten auf ihren Webseiten günstigere Preise an, da sie sich so die Vermittlungsgebühren für die Portale sparen.

Eine weitere Möglichkeit zum Preisvergleich ist eine Meta-Suchmaschine: diese durchsucht mehrere Portale und teilweise die Webseiten der Hotels. Empfehlenswert ist Trivago, das nach eigenen Angaben Preise von über 400 Online-Buchungsseiten mit insgesamt mehr als 1,8 Millionen Hotels weltweit vergleicht. Auch bei diesem Service kannst du verschiedene Filter zum Eingrenzen der Ergebnisse anwenden und so dein gewünschtes Hotel genau definieren:

Der Weg zum besten Preis geht so:

  1. Als erstes suchst du mit einem Buchungsportal wie Ehotel, Hotels.com oder Booking.com dein Wunschhotel.
  2. Statt dem angegeben Preis blind zu vertrauen, machst du einen allgemeinen Preisvergleich über Trivago und überprüfst das erste Ergebnis.
  3. Zum Abschluss gehst du auf die Webseite des Hotels oder rufst dieses an, um den Preis gegenzuchecken.

Pauschalreise buchen

Alles Wichtige mit nur einer Buchung abzudecken verspricht eine Pauschalreise: Flug, Flughafentransfer, Hotel und eventuelle Sonderwünsche wie einen Mietwagen – alles inklusive. Eine Buchung im Internet ist für Pauschalreisen mit ein paar Klicks gemacht. Hier gilt wie bei Hotel- und Flugsuchportalen: eine Vielzahl an Anbietern buhlt um deine Aufmerksamkeit und du hast die Qual der Wahl.

Stiftung Warentest hat glücklicherweise 14 Portale getestet und hilft dir bei der Entscheidung. Beim Test wurden wesentliche Funktionen geprüft: Die Tester prüften, wie gut das Buchen und Stornieren klappt, wie die Handhabung der Webseite ist, ob der Preis günstiger als im Reisebüro ist und wo es Fallstricke gibt. Die nachfolgend vorgestellten Portale haben im Test gut abgeschnitten und vermitteln Pauschalreisen verschiedener Reisegesellschaften.

Die getesteten Portale greifen auf die Vertriebsdatenbank des Anbieters Traveltainment zu, was dazu führt, dass dieselben Reisen bei den verschiedenen Portalen zum gleichen Preis angeboten werden. Darüber hinaus haben sie jedoch jeweils noch Reisen anderer Veranstalter im Angebot, weshalb sich eine Suche in mehreren Portalen lohnt.

So liefern die nachfolgend vorgestellten Portale Holidaycheck und Lastminute.de bei der Hotelsuche z. B. für die Stadt London unterschiedliche Ergebnisse, während eine Suche bei anderen Portalen in einem eigenen Test zum Teil identische Hotels und Preise ergab.

Holidaycheck

Holidaycheck ist nicht nur als Reisevermittler bekannt, sondern auch als Portal für Hotelbewertungen. Diese Bewertungen sind neben ausführlichen Hotelinformationen eine gute Basis für eine Auswahl der Pauschalreise – was durch ein weiteres gutes Testergebnis der Stiftung Warentest bestätigt ist. Du kannst demnach den Angaben weitgehend Glauben schenken.

Die Suche lässt sich leider nur grob auf bestimmte Stadtteile einschränken, wie am Beispiel London getestet: Über die allgemeine Eingabe London oder spezifischer über Camden erhältst du die vielversprechendsten Ergebnisse. Auf einer Karte siehst du die Hotels eines bestimmten Gebiets. Eine einfache Filterung nach dem Preis ist auf dieser leider nicht möglich. Bei der Auswahl einer Reise werden aber übersichtlich mehrere Optionen angezeigt, die sich zum Beispiel nach Uhrzeit des Fluges preislich noch einmal unterscheiden. Apps des Portals gibt es für Android und iOS.

Lastminute.de

Lastminute.de bietet ein umfangreiches Angebot: neben Pauschalreisen kannst du auch Flüge, Hotels oder einen Mietwagen einzeln buchen. Über die Suche ist es möglich, recht detailliert anzugeben, wo du unterkommen möchtest (zum Beispiel London – Kensington & Chelsea). Ergebnisse werden übersichtlich nach Preis pro Person für den gesamten Zeitraum der Reise angezeigt, was den Vergleich erleichtert. Detaillierte Filter zum Beispiel zur Hotelausstattung (Kostenloses W-LAN, Pool) helfen bei der Eingrenzung der Ergebnisse. Lastminute.de bietet für seinen Service eine Android– und iOS-App an.

In Privatunterkünften unterkommen

Wer es lieber etwas familiärer mag oder ein Apartment mit Küche oder mehreren Räumen sucht, ist in einer Privatunterkunft besser aufgehoben als im Hotel. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, etwas Passendes zu finden:

Airbnb

Wenn es um Übernachtungen in Privatunterkünften geht, denken viele sofort an Airbnb. Das 2008 gegründete Unternehmen hat viel Bewegung in den Markt für Privatübernachtungen gebracht. Die Plattform bietet eine große Auswahl an Alternativen zu einem Hotelzimmer – von einer Stadtvilla, einem Hausboot oder einem ganz normalen Apartment ist alles Vorstellbare dabei. Da Airbnb nur als Vermittler fungiert, setzt die Plattform bei der Kontrolle der Angebote fast ausschließlich auf die gegenseitige soziale Kontrolle der Teilnehmer. Sowohl Vermieter als auch Mieter können einander bewerten. Bevor du auf ein Angebot eingehst, solltest du daher die Kommentare genau durchlesen, um vor bösen Überraschungen gewappnet zu sein. Wer den Service als App nutzen möchte, kann das mit Android- oder iOS-Smartphones tun.

Hometogo

Der Erfolg von Airbnb hat Nachahmer hervorgerufen, bekannte Beispiele sind Wimdu und 9flats, die beide ihren Sitz in Berlin haben. Diese haben ein ähnliches Angebot wie Airbnb und können sich mit dem Marktführer messen. Darüber hinaus gibt es den Anbieter Fewo-direkt.

Wenn du es dir sparen möchtest, zig Webseiten nach dem besten Angebot zu durchforsten, dann verwende am besten Hometogo, ein Vergleichsportal für Privatunterkünfte. Dieses vergleicht die Preise aller wichtigen Anbieter, inklusive Airbnb. Über die Suche erhältst du eine Übersicht über verfügbare Apartments. Auf einer Karte siehst du übersichtlich die Standorte. Praktisch: Wenn du auf der Karte das Gebiet änderst, werden die Angebote automatisch angepasst. Weniger praktisch ist, dass nur der Preis für eine Übernachtung angezeigt wird und nicht der Gesamtpreis. Trotzdem überzeugt der Service mit seiner einfachen und übersichtlichen Navigation und ist bei der Suche nach der richtigen Unterkunft hilfreich. Darüber hinaus gibt es eine Android– und iOS-App für den schnellen Zugriff.

Bed and Breakfast

Wer besonders günstig unterkommen möchte, sollte sich nach einem Bed & Breakfast (B&B) umschauen. Wenn man sowieso den ganzen Tag unterwegs ist, genügt ja meist ein Bett und ein ordentliches Frühstück. Viele B&Bs sind nicht nur billiger als die meisten Hotels mit Frühstück, sondern oft auch familiengeführt. So können Vermieter viel Insiderwissen über die Umgebung anbieten, egal ob du nun zentral unterkommst oder dich etwas außerhalb befindest. Wenn du ein B&B suchst, kannst du dich auf budgetplaces.com umschauen. Ansonsten hilft eine Web-Suche mit der Eingabe von B&B und des Reiseziels weiter.

Schreibe einen Kommentar